profilbild-martina-hillinger-schwarz-weiss

Das bin ich:

Ich bin 50 Jahre, Mutter zweier wunderbarer erwachsener Kinder und lebe mittlerweile mitten in der Natur im Weinviertel.

1988 habe ich meine Drogisten Lehre abgeschlossen und somit Wissen in den Bereichen Kosmetik, Gesundheits- und Ernährungslehre, Botanik und Umweltkunde, Gift und Arzneimittelkunde und Chemie angeeignet. 

Dadurch begann ich gesunde Ernährung, Naturkosmetik, Kräuter, pflanzliche Arzneimittel aber auch Tierschutz und Ethik zu meiner Lebenseinstellung zu machen.  

Sport und Körperbewusstsein begleiten mich schon seit meiner Jugend, ich habe immer schon geturnt.

Deshalb wurde mir Ergonomie wichtig, um auch im Berufsleben gesund zu bleiben und ich bildete mich zum Ergoguide sowie Healthcoach weiter.

Da Chemie und Giftkunde nicht immer ungefährlich sind, wurde ich Sicherheitsvertrauensperson.

Und die Gesundheits- und Ernährungslehre hat mich mein Leben lang begleitet, somit war die Entscheidung 2014 vegan zu leben nicht nur den Tieren zuliebe, sondern auch der Gesundheit. 

Nach einem traumatischen Tiertransport – Erlebnis wurde ich 1996 vegetarisch und 2014 vegan. 

1996 war Vegetarier gleichgestellt mit verrückt sein und belächelt werden. Es war eine große Herausforderung sowohl Informationen als auch Lebensmittel zu finden. Für mich wurde diese Lebensart ein richtiges Hobby, über das ich gerne rede und schreibe. 

Der Umstieg zum veganen Leben war die logische Folge meines über Jahrzehnte zusammengetragenen Hintergrundwissens.

Für mich ist vegan sein ein Lebensgefühl, es freut mich, dass sich etwas bewegt. Für die Umwelt, für uns und unsere Nachkommen, dass Nahrung und Gegenstände hinterfragt werden, es ein Thema geworden ist zu Recyclen, Second Hand Shops nicht mehr eine Seltenheit sind, und regionale Produkte wieder modern werden. 

Vieles meiner Kindheit kommt mittlerweile wieder, wie Glas statt Plastik oder Mehrweg statt Einmal, für einen nachhaltigen Alltag.

Tiere als Lebewesen zu sehen und nicht als billiges Nutzprodukt ist für mich ganz einfach eine Charaktersache.

Und auf die Umwelt zu schauen eine Verpflichtung!