istockphoto-1140204204-612x612-min (1)

Schönheitsideale

Zu unsere Familie haben schon viele Tiere (ohne Zucht und Schönheitsideal) gehört, geerbt, verwaist oder gerettet😊 Mir persönlich sind Tiere mittlerweile ja am liebsten in der Natur, in ihrem natürlichen freien Lebensraum.

Früher wurden Hunde zum Hüten von Schafen oder zum Bewachen vom Haus gezüchtet, heute allerdings sollen Katzen, Hunde, Meerschweinchen, Vögel, Reptilien usw. einem menschlichen Schönheitsideal entsprechen.

Oft führen diese zu gesundheitlichen Problemen der Tiere, die wenigsten Rassetiere leiden nicht unter ihrer Überzüchtung um „niedlich oder speziell“ auszusehen.

Die „Kurznasigkeit“ mancher Zuchtformen führt zu Atemproblemen und Erstickungsanfällen, die oft nur operativ beseitigt werden können, sowie zu Kieferproblemen, die die Tiere bei der Nahrungsaufnahme behindern.

Die Zucht von Farbvariationen, wie zum Beispiel weißem Fell mit blauen Augen, sind angezüchteter Gendefekte, der die Tiere oft taub macht.

Gezüchtete Miniaturformen sorgen für lebenslange Gelenkproblemen, Wasserköpfen und vieles andere der Tiere.

Überlanges Fell zu Hitzestau, während kein Fell zu Untertemperatur, Sonnenbrand oder Tastproblemen führt.

Zu wenig oder kleine Schuppen führen bei Reptilien etwa zu Häutungsproblemen, Sonnenbrand und Kommunikationsdefizite.

Auch viele andere (In)Zuchtformen von Meerschweinchen, Hasen, Reptilien usw. führen dazu, dass die Tiere ein Leben lang leiden.

Über Internetportal, Tiermärkte oder beim Züchter werden sie bedenkenlos an jeden Interessenten verkauft, denn auch kleine Züchter wollen Profit machen.

Aufgrund der hohen Nachfrage bestimmter Rasse- und Schönheitsideale werden Papiere oft gefälscht, um die Herkunft der oft viel zu jungen unter schlimmen Bedingungen aufwachsenden, illegalen Jungtiere aus Qualzuchten zu verheimlichen.

Oft vegetieren ihre Mütter jahrelang als „Gebärmaschinen“ in engen Käfigen in Einzelhaft und leiden ein Leben lang.

Es gibt aber viele Möglichkeiten ein Tier aufzunehmen ohne Qualzuchten und Rassewahn zu unterstützen.

Denn Zucht führt dazu, dass bestimmte Tiere aufgrund ihres gezüchteten Aussehens massenhaft „produziert“ und gekauft werden und andere in oft überfüllten Tierheimen endlos auf eine zweite Chance im Leben warten, auch gezüchtete Rassetiere.

Unsere tierischen Mitbewohner haben uns und unser Leben immer bereichert, auch oder gerade, weil sie keine Zuchttiere, sondern adoptierte waren!👍

BEITRAG TEILEN

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email